deenfritptrues

Breadcrumbs

Hallo,

habe mir jetzt eine wvdial.conf zusammengestellt um mit meinem HUI Huawei Modem auf Command Line Ebene eine I-Net Verbdindung herstellen zu können und möchte euch die "conf" nicht vorenthalten.

Die /etc/wvdial.conf sieht folgendermassen aus:

[Dialer Defaults]
Init1 = ATZ
Init2 = ATQ0 V1 E1 S0=0 &C1 &D2 +FCLASS=0
Init3 = AT+CGDCONT=1,"ip","fullspeed"
#Init4 = AT+CPIN="1234"
Modem Type = Analog Modem
Baud = 460800
Phone = *99#
Username = web
Password = web
New PPPD = yes
Modem = /dev/ttyUSB0
ISDN = 0
Dial Command = ATD
Carrier Check = no
Stupid Mode = 1
Dial Attempts = 2

Chris
Hallo,

nach ewtas Recherche hab ich mich für die Icy Bos NAS4220 für den Heimbereich entschieden.
http://geizhals.at/a280384.html

Man muss das kleine Linux OS aber noch ein bisschen tunen, um die Performance zu steigern.

Am besten nach diesem Wiki..
http://de.nas-4220.org/index.php/Optimierungs-M%C3%B6glichkeiten

Hier 2 Screenshots mit den von mir erzielten Geschwindigkeiten bei FTP:
http://hummel-web.at/NAS4220_read.jpg
http://hummel-web.at/NAS4220_write.jpg

Dazu sei aber gesagt.
Die Platten (500GB Samsung (ide2) und Seagate Barracuda 1TB (ide1)) sind mit ext2 formatiert (ext3 ist beim schreiben um gut die Hälfte langsamer! und FAT32 kommt mir nicht ins Haus, auf Grund 4 GB Filelimit) und ich verwende ein CAT6 Kabel an einem Linksys 10/100/1000 Switch. Das mitgelieferte Kabel habe ich erst garnicht ausgepackt.

Firmware verwende ich die derzeit aktuellste vom 29.09.08 (2.6.3).
Dazu installiert habe ich einen PHP tauglichen Webserver (thttpd), einen SSH Server und das Userscript, das man im Wiki finden kann.


Weiters ist dieses Forum ganz nützlich.
http://forum.nas-portal.org

chris
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.